Warten, beobachten, handeln: Die Bedeutung des wiederholten Wundassessment

Die Wundheilung geht mit einer Vielzahl potenzieller Komplikationen einher. Neben der Infektion können das Hypergranulation, Nekrose und chronische Beschwerden sein. (1,2). Auch wenn man nicht immer alle dieser Komplikationen verhindern kann, ist es wichtig sie frühzeitig zu behandeln, wenn sie entstehen. Daher sollten solche Komplikationen auch für Wunden allen Ursprungs berücksichtigt werden, egal ob sie … Lesen Sie weiter ›

Die Rolle der Makrophagen in der Wundheilung

Makrophagen haben eine Schlüsselfunktion in der Wundheilung, da sie für die Heilung und die Orchestrierung des Wundheilungsprozesses wichtige Signalmoleküle bereitstellen. [1] Makrophagen erhöhen die Wirtsabwehr und beseitigen die Entzündung, entfernen abgestorbene Zellen und unterstützen die Zellproliferation sowie die Gewebeneubildung nach dem eine Wunde entstanden ist. [2] Während aller Phasen der Wundheilung ist die Anwesenheit von … Lesen Sie weiter ›


Bioaktives Hydrogel ist wirtschaftlich effektiv

Eine britische Studie zeigt auf: Die Anwendung von Beta-Glucan in der Wundversorgung bringt neue Therapiemöglichkeiten und ist zudem erfreulich wirtschaftlich.

Lesen Sie mehr

Bioaktives Hydrogel hilft bei stagnierenden Wunden

Ältere Menschen und Diabetiker leiden häufig unter chronischen Wundheilungsstörungen – mit der Folge, dass die Wundsituation trotz Behandlung wochenlang stagniert. Um die mikrobiologische Funktionalität der Wundheilung wiederherzustellen und die chronische Entzündungsreaktion der Wunde aufzulösen, steht mit dem Wirkstoff Beta-Glucan jetzt ein neuer Ansatz in den Startlöchern.

Lesen Sie mehr

Der „Turbobeschleuniger“ für die Wundheilung

Schwer heilende oder sogar stagnierende Wunden sind eine Herausforderung für jeden Arzt und für das fachlich ausgebildete Pflegepersonal.

Lesen Sie mehr